Taekwon-do 

 (Korean Karate)

Dojo Organisator Ralf 

3. Dan Kenko Kempo Karate (Kong Soo Do)
2. Dan Shotokan Karate 

1. Dan traditionelles Taekwon-do
Erfahrungen im Taji Chi, Wing Chun und Krav Maga


Das ist ein Budo Studienprojekt ohne kommerziellen Hintergrund !
Es geht um die Ausübung und um das Studium der Kampfkünste.

Im Jugendalter (um 1985) hat Ralf seine Reise im Budo und Fitnesstraining begonnen.
Zuerst Karate und Kickboxen.
Später als schon Fortgeschrittener Karate Schüler hatte er das Glück in Münster bei Sabum Nim Song Chan Ho (9. Dan Taekwon-do) die koreanische Kampfkunst Chung Do Kwan (eine der 9 Kwans) kennenlernen zu dürfen.
Noch heute übt Dojang Organisator Ralf die koreanische Kampfkunst.


2015 hat er den Shin Gi Tai Budo-Zirkel gegründet, um ohne Wettkampfausrichtung und Stilrichtungübergreifend mit gleichgesinnten weiter zu forschen.
Zusätzlich kann OSD KICKBOXEN betrieben werden (AG Fitness Boxen)
OSD steht für open self defence

Mit Unterschieden und Gemeinsamkeiten zwischen den Kampfkünsten aus China, Korea, Okinawa und Japan.

In den persönlichen Recherchen von Ralf geht es um das Taekwon-do, dem koreanischen Karate mit Einfluss des Shotokan Karate.

> Mudo- Kong Soo Do nennt er seinen Stil
 
Im Gegensatz zum Wettkampfsport liegt der Schwerpunkt im Studium der Selbstverteidigung   (Hosinsul/ Goshin Jutsu)
Der Körper- und
Gesundheitbildung.
Die Charakterschulung und Persönlichkeitsentwicklung.

 Budo kann in jedem Alter betrieben werden und ist eine Kampfkunst und Lebensphilosophie.

Wir gehen den Weg ohne Wettkampf Leistungs- und Konkurrenzdenken.

Hojo Undo= ergänzende Übungen:
Fitnessübungen, Wodden Dummy
Kote Kitae (die Abhärtung).
Zen und Kiko Jutsu mit der Kata Sanchin und nach Übungsvorlagen von Koichi Tohei runden unser tun ab (ähnlich wie dem Chi Gong).


Formen:
aus den 20 Hyong des traditionellen Taekwon-do.

Koshiki Karate Kata (Okinawa):
Balsek Hyong > Bassai 
Cholgi Hyong > Naihanchi 1-3
  Kong Sang Koon > Kushanku/ Kanku
Ji-hon/ Jion
Sei-shan/ Hangetsu
Sanchin
Pyong Ahn 1-5 (Heian/ Pinan)

Wer mehr über die Hintergründe erfahren möchte kann mich persönlich kontaktieren.

Übungszeiten:
nach Absprache


Beruf: als Physiotherapeut, sektoraler Heilpraktiker- PT und Personal Trainer ausgebildet.

In Kooperation mit der Praxis Bewegungszeit in Lunestedt.

Quellen:
-Wikipedia 

-Shihak Henry Cho: secrets of korean Karate 

-Len Losik: Kong Soo Do,  the way of empty hand 

-Wolfgang Behounek: 
Taekwon-do: Bassai Hyong und Naihanchi Hyong 

-Gichin Funakoshi: Karate-do Kyohan und 
Karate-do, die Kunst ohne Waffen zu siegen

-Koichi Tohei: das Ki- Buch und das Ki Heilungsbuch

-Roland Habersetzer: Koshiki Kata

-Andrea- Mercedes Riegel:
Taekwondo Hintergründe und Philosophie einer asiatischen Kampfsportart

-M.Unruh: die 12 Taekwon-do Hyongs

- W. Lind/ Budo Studienkreis: "Kumite" und Lexikon der Kampfkünste