Budo Karate:



Der Schwerpunkt liegt in der Selbstentwicklung und Selbstverteidigung. 

Ursprüngliches Karate als Kampfkunst hatte bevor es zum Sport wurde, alle Aspekte einer effektiven Selbstverteidigung enthalten:
Blöcke, Schläge, Tritte, Knie,  Ellenbogen und Ausweichbewegungen.
Selbstverteidigungstechniken als Schwerpunkt mit Hebel, Würfe und Fallschule.
Die Gesundheit ist ein wichtiger Teil (Ki Gung) unter Einbeziehung der Erfahrungen als Physiotherapeut. 


Nach Sensei Gichin Funakoshi und Shigeru Egami verzichten wir auf eine übersteigerte Ausführung von Techniken (aus optischen oder sportlichen Gründen).
Wir gehen nicht auf Wettkämpfe.

Weiterführende Info zum Lesen über unseren Weg und Gedanken zum Budo:

Sensei Bernd Kunick, Freund und Karateweggefährte  www.hammerstein-dojo.jimdofree.com

> Auf der Homepage des BSK in Bensheim/ Budo Kenkyu Kai (siehe links)

Bedeutung Kempo: "der Weg der Faust"-("chinesisch Kung Fu")
 
Wir üben die Techniken die im Sportkarate und im Wettkampf verboten sind!

> Kote Kitae:  körperliche Abhärtung
> Ugo Kizen: Kata und Kihon 
>  Kumite : Goshin Jitsu (SV) 
> Oyo Kumite (Anwendungen)
> Ki Arbeit
> SV- Waffen: Bo (Langstock), 
Hanbo (kurzer Stock) und Messer 

> Hojo Undo:  Zusatzübungen, wie
 Makiwara, der Holzpuppe sowie Sandsack- und allgemeines Fitnesstraining.


> Der Budo Zirkel ist offen für alle Kampfsportler und Kampfkünstler, die mit sich und Ihrem Budo in die Tiefe gehen möchten.

 Dojo: 
 in der Praxis Bewegungszeit in Lunestedt
 
 Keiko: 
> Flexibel nach Absprache!
Postanschrift: Adresse der Praxis Bewegungszeit